PresseClubBraunschweig
Sprechtrainerin Ellen Zitzmann und Claudia Gorille (Fotos von Jörg Scheibe)
 
Positive Emotionen haben eine enorme Wirkung auf den Klang der eigenen Stimme. Deshalb rät die erfolgreiche Sprechtrainerin Ellen Zitzmann : "Sprechen Sie mit Ihrer Genussstimme - so, als wenn Sie gerade etwas Schmackhaftes essen - und nicht mit Ihrer Ekelstimme." Denn: Unsere Glaubwürdigkeit hängt genauso davon ab, wie wir etwas sagen und uns präsentieren, als davon, was wir sagen. "Eine Genussstimme klingt automatisch freundlicher, sympathischer", betonte Zitzmann, die unter anderem viele Moderatoren in Film, Fernsehen und Radio trainiert hat, am 21. Oktober vor dem PresseClub. Die Stimme ist ein kraftvolles Instrument, um die eigene Persönlichkeit besser zum Ausdruck zu bringen. Sie entscheidet viel häufiger über den Erfolg als man glaubt. Wer mit seiner Stimme überzeugen will, bei dem sollten im Besonderen die Tonlage, der Klang, die Lautstärke und die Geschwindigkeit stimmen. "Die Stimme wirkt stärker als die Worte" Mit kleinen Übungen machte Ellen Zitzmann deutlich, wie der Klang der Stimme und ihre Wirkung zusammenhängen. "Stimmtraining", sagt sie, "kann man nicht aus Büchern lernen, weil die Arbeit an der eigenen Stimme etwas sehr Individuelles ist. So ist zum Beispiel der Tipp, bei einer Rede langsamer zu sprechen, für denjenigen, der ohnehin schon sehr langsam spricht, nicht gerade förderlich. Das ist auch der Grund dafür, dass es in Deutschland eine große Zahl an Stimmtrainern gibt." Zitzmann rät im Übrigen dazu, auf die Atmung zu achten und authentisch zu bleiben.
Beitrag von Jochen Hotop  /  14. November 2013  /  Drucken  /  Fehler melden  /  Erschienen bei presseclub-braunschweig.de / © PresseClubBraunschweig